Déjà-vu beim Spiel der ersten Mannschaft gegen Ermschwerd 3

Herren Bezirksklasse Gr. 5

TSV 1910 Frieda : SV 1964 Ermschwerd III
Samstag, 15.10.2022, 15:30 Uhr

Den Zuschauern musste es wie eine Wiederholung des Vormittags vorkommen, als die erste Mannschaft des TSV Frieda am Nachmittag ihr Spiel gegen den SV 1964 Ermschwerd III absolvierte. Denn diese tat es der Jungen-Mannschaft gleich und fuhr einen klaren 9:0 Sieg ein.

Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Die richtige Herangehensweise hatten Matthias Schott / Nico Marquardt beim Erfolg in drei Sätzen gegen Harbusch / Wenzel von Beginn an. Das war ein souveräner Sieg. Einen eher schnellen Punkt für ihr Team holten Klaus-Dieter Jung / Udo Schuchhardt beim 3:0 gegen Ebel / Krutzinna. Da gab es nichts zu rütteln. Nur einen Satz verloren Lucas Harbich / Daniel Schmerbach bei ihrem Sieg gegen Jedamski / Berking und holten somit einen Punkt für ihre Mannschaft.
Die Anzeigetafel zeigte nun ein 3:0. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Eher wenig Gegenwehr bekam Matthias Schott beim 11:3, 11:4, 11:8 von Ebel. Beim 12:10, 11:7, 11:6 gegen Harbusch fand Nico Marquardt von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Beim Stand von 5:0 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Klaus-Dieter Jung besiegelte dann mit einem 14: 12, 11:6, 13:15, 11:5 gegen Krutzinna einen Punkt für den TSV. Die Partie hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Ausreichend spielerische Mittel hatte Lucas Harbich letztlich parat, um sich gegen Wenzel durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits einen Zwischenstand von 7:0. Beim wenig später folgenden 3:0-Erfolg gegen Berking zeigte Udo Schuchhardt seinem Gegner die Grenzen auf. Daniel Schmerbach überzeugte im Match gegen Jedamski, das er ohne Satzverlust siegreich gestaltete und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnte. Mit dem letzten Match des Tages fand ein rückblickend eher einseitiger Mannschaftskampf sein Ende.
Nach diesem Sieg geht der TSV 1910 Frieda am 22.10.2022 mit Rückenwind ins nächste Spiel gegen den TSV 1869 Herleshausen.

Statistik:
TSV 1910 Frieda
Doppel: Schott / Marquardt 1:0, Jung / Schuchhardt 1:0, Harbich / Schmerbach 1:0
Einzel: Schott, Matthias 1:0, Marquardt, Nico 1:0, Jung, Klaus-Dieter 1:0, Harbich, Lucas 1:0, Schuchhardt, Udo 1:0, Schmerbach, Daniel 1:0

(MHW)

zum Spielbericht