“Gleicher“ Gegner – “Gleicher” Ausgang

Bereits am Donnerstag, 07.11.19, spielte die 2. Mannschaft des TSV auswärts gegen die 2. Vertretung vom TTV Oberhone. Leider mit dem besseren Ausgang für die Gastgeber.

Wobei das Endergebnis von 9 : 4 nicht die wahre Spielleistung widerspiegelt.

Denn 6 der 13 Spiele Spiele gingen über 4 Sätze. 5 Spiele endeten sogar erst im 5. Satz, 2 davon erst in der Verlängerung, jeweils mit dem glücklicheren Ausgang für den Gastgeber.

Punkte für Frieda II holten: Petri/Jung (1), Petri (2), Fischer (1)

2 Tage Später, am 09.11.19, hatte dann die 1. Mannschaft des TSV Frieda die 1. Vertretung aus Oberhone zu Gast in der Friedaer Weinberghalle.

Was anfangs wie eine ausgeglichene Partie aussah, in der jeweils wechselseitig die Punkte an Heim und Gast verteilt wurden drehte sich dann in der 2. Einzelrunde zu Gunsten der Gäste. Matthias Schott konnte noch bis zum 5 : 5 ausgleichen, jedoch hatten die Gäste dann einen Lauf und punkteten gleich drei mal in Folge. Lediglich Lucas Harbich konnte für Frieda noch einen Punkt holen. Endstand 6 : 9.

Punkte für Frieda I: Schott/Marquardt (1), Schott (2), Jung (1), Harbich (2)

zum Spielbericht

(mhw)