Spielbericht vom 17.11.2016: TG Großalmerode III – TSV Frieda III 9:0

 

Nicht einmal zum erhofften Ehrenpunkt hat es für die III. Mannschaft gestern Abend beim souveränen Spitzenreiter in Großalmerode gereicht.
Für die mit nur fünf Spielern angereisten “Friedschen” gab es kaum Grund zum Jubeln, immerhin konnte man in alllen Spielen (mit Ausnahme des Einzels von Spielführer Carsten Döring) mindestens einen Satz gewinnen.
Die größte Chance auf den Ehrenpunkt hatte Maik Helbig-Wengel, der in seinem Einzel schon mit 2:0 Sätzen führte, dann aber leider doch noch verlor.
Nun gilt es den Mund abzuwischen, denn schon heute Abend steht um 20.00 Uhr das nächste Spiel auf dem Plan. Gegner in der Weinberghalle ist dann die III. Mannschaft aus Ermschwerd.
(OS)