Zwei Punkte zum Saisonstart für den TSV 1910 Frieda

Herren Bezirksklasse Gr. 5

TTV Werleshausen : TSV 1910 Frieda Herren I

Freitag, 16.09.2022, 19:30 Uhr

Kurz und schmerzlos den Auftrag ausgeführt – So könnte man den Auswärtserfolg der 1. Herrenmannschaft des TSV 1910 Frieda im Spiel der Herren Bezirksklasse Gr. 5 gegen den TTV Werleshausen beschreiben. Das Satzverhältnis von 27:14 spiegelt jedoch nicht den klaren Spielverlauf beim deutlichen 9:1-Erfolg wider.

Los ging es mit den Doppeln. 

Einen ersten Punkt für ihre Mannschaft holten Jung / Schuchardt beim 3:2 gegen Rode / Rode. Beim anschließenden 3:1-Erfolg gegen Gerstenberg / Gerstenberg zeigten Schott / Marquardt ihren Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Wenig Gegenwehr bekamen Harbich / Schmerbach beim 3:0 von Krumbein / Rode. Die Anzeigetafel zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 3:0 für den TSV Frieda. 

Los ging es anschließend mit den Einzel-Matches. 

Nico Marquardt hatte gegen J. Rode alle Hände voll zu tun, drehte das Spiel jedoch zu seinen Gunsten 3:2. Keine Chance ließ indes Matthias Schott bei seinem Sieg in drei Sätzen seinem Gegner U. Gerstenberg. 

Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:0 an den Tisch. 

Über 5 Sätze rettete Lucas Harbich den Sieg über Patrick Rode zum 6:0 für den TSV Frieda.

Beim Erfolg von Klaus-Dieter Jung gegen Krumbein konnte nur der dritte Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an den TSV Frieda ging. 

Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 7:0 gegenüber. 

Daniel Schmerbach fand leider nicht ins Spiel und unterlag S. Gerstenberg mit 0:3.

Ebenfalls über 5 Sätze musste Udo Schuchardt in seinem Spiel gegen Peter Rode gehen, das er final 13:11 in der Verlängerung gewann.

Vor dem Spitzen Einzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 8:1, aus Sicht des TSV Frieda. 11:8, 9:11,11:7, und 11:7 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Matthias Schott gegen J. Rode den Sack zumachte und zwei wichtige Punkte für den TSV Frieda einfuhr.

Das Endergebnis 9:1 kann man zwar als deutlich ansehen, jedoch wurden hierbei 8 Sätze erst in der Verlängerung entschieden, zwei davon sogar erst im 5. Satz.

Das nächste Spiel des TSV Frieda steht dann am 30.09.22 gegen den TG 1863 Großalmerode II bevor.

Punkte für den TSV 1910 Frieda:

Doppel: Schott / Marquardt (1), Jung / Schuardt (1), Harbich / Schmerbach (1)

Einzel: Schott (2), Marquardt (1), Jung (1), Harbich (1), Schuchardt (1)

(MHW)

zum Spielbericht